Schrödingers Katze, 2017 und raus aus der Kiste ?! Natürlich fragen Sie sich jetzt: „Was bitte haben die drei gemeinsam, daß sie in einer Überschrift stehen können?“  Lassen Sie mich das erläutern:

Erwin Schrödinger war ein Physiker, der mit Hilfe seiner Katze 1933 zum Nobelpreis kam. Naja fast. Es war nicht direkt seine leibhaftige Katze, sondern ein Gedankenexperiment, mit dem Herr Schrödinger uns gezeigt hat, daß wir unsere Zukunft selbst gestalten können.

(Vorausgeschickt sei, daß bei einem Gedankenexperiment das Experiment tatsächlich nur in Gedanken durchgeführt wird – weshalb leibhaftige Katzen nicht zu Schaden kommen. Allerhöchstens gedankliche (Katzen). Was aber nicht unter den Tierschutz fällt. Und katzeeigentlich tut das Nichts zur Sache.)

Also die Geschichte verhielt sich so: In den 1930 Jahren war eine neue Idee aus der Quantenmechanik groß in Kommen: die Idee, daß ein Quantensystem gleichzeitig eine Welle  und ein Atom sein kann. Das bedeutet: entweder Energie oder Materie. Und je nachdem, wer es betrachtet, ist es das eine oder das andere. Und somit kann, allein durch die Anwesenheit eines Beobachters, der Zustand dieses Quantensystems bestimmt werden.

Klingt erstmal total abgefahren, ausserdem stellt sich die Frage: Was haben Sie davon?

Ich hole kurz aus: Herr Schrödinger erklärte  das Phämonen mit dem Gedankenexperiment, das als „Schrödingers Katze“ in die Geschichte der Quantenphysik einging.  Und hier die ultimative Kurzversion:

Angenommen, ich sperre eine lebende Katze (Katze ist gleichbedeutend mit einem quantenphysikalischen System) in einen Karton, zusammen mit einer Ampulle Gift. Dann verschließe ich den Karton sicht-und schalldicht, sodaß ich auf keinen Fall mitbekomme, was sich im Inneren des Kartons tut. Ausserdem befindet sich in dem Karton eine radioaktive Substanz, die zerfällt. Mit dem Zerfall zerstört sie die Ampulle, das Gift tritt aus und die Katze stirbt.

Möglicherweise. Wahrscheinlich. Vielleicht aber auch nicht. Nach der Theorie der Quantenmechanik steht die Entscheidung noch im Raum. Welle oder Atom? Lebendig oder nicht? Zu einem bestimmten Zeitpunkt ist die Katze beides, sagt die Qauntenmechanik. Das ist übrigens nicht eine Idee, die Herr Schrödinger mit seinem Kumpel nach einer Flasche Rotwein entwickelt hat. Diese Idee tragen führende Köpfe der wissenschaftlichen Welt mit, Albert Einstein, Werner Heisenberg, Niels Bohr, Max Planck und wie sie alle heißen. Und eben das Komitee für den Physik-Nobelpreis. Und alle auch ohne besagten Rotwein.

Das tragende Element dabei:  wir leben nicht in einem eindimensionalen Universum, sondern in einem Multiversum. Tatsächlich ist es so: viele parallele Universen existieren nebeneinander, in den einzelnen Universen sind verschiedene Realitäten manifestiert. Und um es kurz zu fassen:

Solange ich nicht nachsehe, kann die Katze beides sein, lebendig UND tot. Erst wenn ich nachsehe, entscheidet sich ihr Zustand. Und der ist – Sie ahnen es – tatsächlich abhängig vom Beobachter. Und noch mehr: (Interesseiren Sie sich für Details ? Lesen Sie das Buch „The Secret – Das Geheimnis“ )

Der Beobachter steuert durch seine Erfahrungen und die damit verbundenen Erwartungen das Ergebnis selbst. Seine Emotionen bestimmen die Schwingung seiner Gedanken. Und seine Gedanken manifestieren die Materie. In diesem Fall Herrn Schrödingers Katze. Hat Herr Schrödinger, wenn er den Karton öffnet, panische Angst davor, seine Katze tot zu finden, dann wird es so sein. Freut er sich reinen Gedankens auf ein Kuschelerlebnis mit seiner Katze, dann wird es so sein. Quantenmechanik ist echt cool.

Auch Henry Ford, seines Zeichens nicht Physiker sondern genialer Geschäftsmann und ein Zeitgenosse Erwin Schrödingers, war von der These überzeugt. Er sagte: „Egal, ob du überzeugt bist, daß du gewinnst oder daß du verlierst – du wirst Recht behalten„.

Machen Sie 2017 zu Ihrem Jahr!

Mit dem quantenphysikalischen Wissen von Herrn Schrödinger (und Kollegen) und dem Erfolgsgeheimnis von Herrn Ford können Sie 2017 zu dem ersten Jahr machen, in dem Sie Ihre Leben tatsächlich selbst bestimmen.

Setzten Sie sich Ihre Ziele,beruflich wie privat, und manifestieren Sie die Zukunft. Einen besseren Job? Angenehmere Kollegen? Den ultimativen Chef? Eine harmonische Patnerschaft? Ein Zipperlein weniger? Sie entscheiden, welche Ziele Ihnen wichtig sind und ob und wie Sie sie erreichen.

Das haben Sie schon versucht? Es ist genau das Gegenteil passiert?

Willkommen im Club. Denn das ist ein häufiges Phänomen. Innere Blockaden hindern uns nicht nur, unsere Wünsche zu Realität werden zu lassen, sie boykottieren uns oft bereits im Ansatz. Warum ist das so?

Weil unsere Erfahrungen uns geprägt haben. Und aus Erfahrung wird man „klug“, nicht wahr? Zumindest zieht man Schlüsse. Und die entsprechenden Konsequenzen. Wie beim Flohzirkus. Wenn Sie Flöhe in eine Kiste sperren, springen sie raus. Sie springen so hoch und so weit sie können und niemand kann sie einfangen. Ihre Freiheit ist grenzenlos.

Machen Sie aber einen Deckel auf die Kiste, dann springen die Flöhe – richtig – mit voller Wucht an den Deckel. Angenehm ist das nicht. Sie versuchen das noch ein zweites Mal, die ganz Selbstbewußten auch noch ein drittes oder sechstes Mal. Aber dann geben sie auf. Warum denn ständig mit dem Kopf an die Wand, das bringt nichts außer einer Beule und Kopfschmerzen. Und wenn Sie jetzt den Deckel abnehmen – dann haben Sie einen dressierten Flohzirkus. Denn keiner der Flöhe wird mehr höher springen als bis zur vermeindlichen Grenze, die noch ohne Kopfschmerz erreichbar ist.

Spannend, nicht wahr? Der Floh hat seine Lektion gelernt, er akzeptiert eine imaginäre Grenze, die ihn in der Realität garnicht aufhalten könnte. Der einzige, der ihn jetzt noch in der Kiste hält, ist er selber.

2017: Raus aus der Kiste

Wenn Sie also bisher Ihre Ziele nicht erreichen konnten, dann liegt es möglicherweise an den Grenzen, die Sie sich selber gesetzt haben. Unbewußt, aus Erfahrungen, die Sie in Ihren bisherigen Leben gemacht haben.

Sprengen Sie die Grenzen, die Sie an der Erfüllung Ihrer Ziele und Wünsche hindern. Treten Sie heraus aus Ihrer persönlichen Kiste.

Dazu ist es notwendig, Ihre persönlichen Blockaden aufzufinden und zu lösen. Blockaden aus den verschiedensten emotionalen Bereichen, die sich tief in Ihr Verständnis um die vermeindliche Realität eingegraben haben. Dazu gehören

  • eigene Erfahungen und Glaubenssätze (ich bin nicht so begabt wie mein großer Bruder…)
  • Erfahrungen und Glaubenssätze Ihrer Eltern und Großeltern (Geld verdirbt den Charakter…)
  • Schule (das tut man nicht…)
  • berufliche Barrieren (das entcheiden nicht Sie…)
  • gesellschaftliche Grenzen (ein Mädchen macht das nicht…)
  • kirchliche Regeln (Schuld und Sühne…)

Die Liste ist schier endlos. Diese Erfahrungen haben seit frühester Kindheit Emotionen geprägt, die wiederum unser Denken und Handeln steuern. Bewußt wie auch unbewußt. Lösen Sie diese Blockaden und machen Sie sich frei für eine selbstbestimmte Zukunft, in der Sie alles erreichen können. Tun Sie das alleine oder holen Sie sich professionelle Unterstützung.

Mein Weihnachts-Angebot für Sie

Lassen Sie uns gemeinsam IHR ERFOLGSJAHR 2017 vorbereiten. Gönnen Sie sich eine Stunde, die Ihr gesamtes nächstes Jahr verändern kann:

  1. Sie definieren Ihr Traumziel für 2017. Was ist DAS Ziel, das Sie schon lange erreichen möchten? Treffen Sie Ihre Enscheidung.
  2. Sie machen eine geführte Reise in die Tiefen Ihrer Blockaden und wir finden die Ursache dafür, daß Sie bisher Ihr Ziel noch nicht erreichen konnten.
  3. Wir klären und löschen diese Blockade und machen den Weg frei für Ihre Zukunft ausserhalb Ihrer Flohkiste.

Und das tun wir, bevor das Jahr 2017 so richtig Fahrt aufgenommen hat. Damit Sie von Anfang an Ihr Jahr 2017 selber gestalten können. Keine Kiste, kein Deckel. Entscheidungsfreiheit pur.

Limitiertes Angebot : nur bis 16.12.2016

Buchen Sie noch heute Ihren Termin für einen Sprung aus der Flohkiste zum Sonderpreis von 120,00 Euro (statt regulär 180,00 Euro) pro Sprungtermin.

Suchen Sie sich im online-Kalender Ihren persönlichen Sprungtermin aus und buchen Sie bis zum 16.12.2016 zum reduzierten Preis.

Warum ein limitiertes Angebot? Weil die erfolgreiche  Umsetzung einer Idee schnell passiert. 80Prozent der Menschen, die eine neue Herausforderung erfolgreich angehen, tun das in den ersten 48 Stunden. Seien Sie dabei!

Lösen Sie Ihre Blockaden und buchen Sie sofort Ihren Sprungtermin in ein erfolgreiches, glückliches 2017.

Und wenn Sie noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk für einen besonderen Menschen suchen, dann buchen Sie doch für ihn ein 2017 ohne seine größte Erfolgs-Blockade.

 

Schrödingers Katze, 2017 und raus aus der Kiste
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?