Die kalte Zeit ist optimal geeignet, um wärmende Elemente in unsere Detox-Smoothies zu integrieren.  Gesund und lecker sind grüne Gemüsesmoothies aus Gemüse, Kräutern und Gewürzen. Mischen Sie nach Ihrem Geschmack, achten Sie dabei auch im Winter darauf, dass die Zutaten so frisch wie möglich und unbehandelt sind.

Eine besonders gesunde Mischung erhalten Sie, wenn Sie beim Mischverhältnis eines grünen Detox-Smoothies etwa 50 Prozent Blattgemüse und/oder Wildkräuter  nehmen und 50 Prozent Gemüse. Gurken, Möhren, Avocados, Selleriestangen und Zucchini sind besonders gut geeignet für einen Detox-Smoothie. Dabei gelten die Wurzelgemüse als besonders wärmend.

Superlecker und stimmungsaufhellend in der sonnenarmen Zeit: Kräuter wie Petersilie und Basilikum (vielleicht sogar vom eigenen Fensterbrett 🙂 ), verschiedenste Sprossen, Ingwer, Nüsse (Walnüsse und Pinienkerne sind meine Wärme-Favoriten), Sesam, Honig oder Leinsamen. Wer es besonders heiß mag, kann auch Variationen mit Chili oder frischem Pfeffer kreieren. Und ein Schuß Leinöl als Gesundheitskick.

Und wie immer gilt: Wenn Sie Detox-Smoothies selber machen, ist es wichtig, dass sie immer frisch zubereitet sind.

Winter: Zeit für wärmende Gemüsesmoothies
Markiert in:                                            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.