Heute stelle ich Ihnen die Mobilisierungs-Lösung für schwache Menschen mit wenig Kraft vor – und das Geheimnis von Madonnas Figur. Und Sie werden staunen, denn es ist exakt die gleiche Methode. Ich spreche von Pilates. Genauer von der 30 Tage Pilates-Challenge.

»Nach zehn Stunden spüren Sie den Unterschied, nach zwanzig Stunden sehen Sie den Unterschied und nach dreißig Stunden haben Sie einen neuen Körper.« (Zitat Joseph Pilates)

 

Pilates ist eine sehr sanfte, und dabei hoch wirkungsvolle Trainingsmethode für Körper und  Geist – eine systematisches Körpertraining, erfunden und entwickelt von Joseph H. Pilates. Einzelne Muskeln oder Muskelpartien werden ganz gezielt aktiviert, entspannt oder gedehnt. Dabei sind 2 Punkte besonders wichtig: 1. Nicht die Quantität, sondern die Qualität der Pilates-Übungen zählt und 2. die Atmung wird mit den Bewegungen koordiniert.

Die Erfolgsstory

Joseph Pilates wird 1883 in Mönchengladbach geboren. Als er  fünf Jahre alt ist, verliert er sein linkes Auge, weil ein anderer Junge mit einem Stein etwas zu genau zielt. Es kommt oft vor, dass Joseph einstecken muss – er ist dürr, ständig krank, hat Asthma, rheumatisches Fieber und weiche Knochen. Als er ein altes Anatomiebuch geschenkt bekommt, beginnt sich das Blatt ganz langsam zu wenden. „Ich habe jede Seite auswendig gelernt, mir jeden einzelnen Muskel eingeprägt. Ich lag stundenlang versteckt in den Wäldern und habe beobachtet, wie Tiere sich bewegen und wie sie es ihrem Nachwuchs beibringen“, so Pilates später.

Als er 14 ist buchen Anatomiezeichner ihn als Modell und keiner lacht mehr über ihn.

Der erste Weltkrieg bricht aus, die Engländer sperren ihn mit anderen Deutschen in ein Lager für Staatsfeinde. Damit taten sie den Gefangenen indirekt einen Gefallen: Pilates erklärte, er werde dafür sorgen, dass alle Gefangenen das Lager fitter verlassen, als sie es jemals waren. Zunächst unterrichtet er die Mitgefangenen in Wrestling und Selbstverteidigung, dann wird Pilates in einem anderen Lager sogar eine Art Sport fürs Krankenbett. Er soll die Kranken aufpäppeln, und da man ihm sagt: „Du kannst alles mit ihnen anstellen, solange sie im Bett bleiben“, entwickelt Pilates aus Sprungfedern, Bettrahmen und Hochziehhilfen kurzerhand regelrechte Fitnessbetten. Immer im Fokus bei seinen Übungen: langsame, hochkonzentrierte und ganz bewusst ausgeführte Bewegungen zur Stärkung der Körpermitte – des Powerhouses, das seiner Meinung nach das Zentrum eines stabilen, gesunden Körpers ist. Bis heute werden mit Pilates hervorragende Ergebnisse erzielt.

Rückenschmerzen ade

Wer mit der 30 Tage Pilates-Challenge  trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag. Viele der Übungen können wirkungsvoll während der üblichen Tagesaktivitäten oder anderer Sportarten genützt werden. Menschen, die Pilates trainieren, wirken größer, aufrechter, gelassener und schlanker – einfach natürlicher.

Nebenwirkung:Schlanke Hüfte

Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte. Das Training der Tiefenmuskulatur im Becken und in der Taille verbessert die Beweglichkeit. Becken- und belly-2473Schulterbereich lassen sich dadurch noch freier gegeneinander verdrehen. Durch die Aktivierung dieses Kraftzentrums  werden Taille und Hüfte – sozusagen als Nebenwirkung – schlanker. Pilates bringt Muskeln und Gelenke wieder in Schwung, ohne sie zu belasten.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, melden Sie sich in einem Studio in Ihrer Nähe an und trainieren Sie zu festen Zeiten.

persönliche Master Trainerin zu Hause:bequem und flexibel

Wenn Sie flexibel  sein möchten, vielleicht nicht immer zu den fixen Trainingszeiten ins Studio kommen können oder wollen, bietet sich ein professioneller Kurs in Ihrem Zuhause an. Grundsätzlich bin ich ein Fan der Auge-in Auge Trainings. Aber in diesem Fall mache ich eine Ausnahme, denn die 30 Tage Pilates-Challenge ist  für meinen Geschmack eine geniale, kostengünstige und hochprofessionelle Alternative zum Jahresabo in einem Fitness-Studio.

Sie trainieren völlig flexibel (und unbeobachtet) wann und wo Sie möchten. In 30 ca. halbstündigen Einheiten werden die klassischen Übungen immer weiter aufgebaut. So kann jeder, ob Anfänger oder Wiedereinsteiger die Übungen von der Pike auf lernen.

Und Sie haben Ihre persönliche Master-Trainerin: Kerstin Bredehorn. Kerstin ist Master Trainerin, Second Generation  Teacher, staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin, Inhaberin des Pilates-Zentrums Dortmund und Gründerin des Online Portals Pilates and Friends. Sie führt sie zusammen mit einer Teilnehmerin, einer absoluten Anfängerin durch die verschiedenen Übungen.

Jeder Teilnehmer kann sich täglich steigern und stärker und beweglicher fühlen. In diesem Kurs werden außer einer Matte und einigen Gegenständen, die jeder zu Hause hat, keine weiteren Geräte benötigt. Die Videos haben zusammen eine Länge von über zwanzig Stunden. Zusätzlich wird zu jedem Video ein PDF angeboten, mit Fotos und Bezeichnungen aller Übungen aus dem jeweiligen Video.

Kerstin Bredehorn hat mit dieser 30 Tage Challenge ein sehr bekanntes Zitat von Joseph Pilates umgesetzt: „Nach 10 Stunden spürst Du einen Unterschied, nach 20 Stunden siehst Du einen Unterschied und nach 30 Stunden hast Du einen ganz neuen Körper…“

Übrigens: Die Teilnehmerin hatte nach dieser 30Tage Challenge keine Rückenprobleme mehr und ihr Körper insgesamt sichtbar weniger Umfang.

 

Pilates – 30 Stunden bis zum neuen Körper
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.